Gesundheitsschädigend: Umstrittener Wirkstoff in Anti-Schuppen-Shampoo verboten

Zinkpyrithion wird als Anti-Schuppen-Wirkstoff in Kosmetika eingesetzt. Der Stoff steht im Verdacht krebserregend zu sein und die Fortpflanzungsfähigkeit zu gefährden.
Nun hat die Europäische Union ein Verbot von Zinkpyrithion in Kosmetika beschlossen. Ab März 2022 soll es in Kraft treten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.