Gewaltverbrechen in Sachsen: 28-Jähriger tötet Mutter und Großeltern

Ein 28-Jähriger hat im sächsischen Vogtland offenbar drei Menschen getötet. Der Mann meldete sich über Notruf bei der Polizei und gab an, seine Familie in Tirpersdorf getötet zu haben. Es handelte sich um seine Mutter und die Großeltern. (INA FASSBENDER)
Ein 28-Jähriger hat im sächsischen Vogtland offenbar drei Menschen getötet. Der Mann meldete sich über Notruf bei der Polizei und gab an, seine Familie in Tirpersdorf getötet zu haben. Es handelte sich um seine Mutter und die Großeltern. (INA FASSBENDER)

Ein 28-Jähriger soll im sächsischen Vogtland seine Mutter und seine Großeltern getötet haben. Der Mann meldete sich am Montag über Notruf bei der Polizei und gab an, seine Familie in Tirpersdorf umgebracht zu haben, wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilte. Die Beamten fanden in einem Haus in dem Ort im Voglandkreis daraufhin drei leblose Menschen.

Es handelte sich demnach um die 59-jährige Mutter des Tatverdächtigen sowie dessen 84-jährige Großmutter und den 85-jährigen Großvater. Der mutmaßliche Täter ließ sich nach Polizeiangaben widerstandslos festnehmen.

Die Kriminalpolizei sicherte Spuren in dem Haus. Wie die Menschen zu Tode kamen, war zunächst ebenso unklar wie das Motiv der Tat. Nach Polizeiangaben lebte der 28-Jährige mit seiner Mutter und den Großeltern gemeinsam in dem Haus in Tirpersdorf. Er sollte am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

hex/cfm