„Gezielter russischer Terror": 21 Tote nach Raketenangriff auf Odessa

Wolodymyr Selenskyj hat den Raketenangriff auf Odessa am Freitag als „absichtlichen, gezielten russischen Terror" verurteilt. Ein Wohnhaus in der Hafenstadt wurde von drei Geschossen getroffen – insgesamt starben bei dem Angriff 21 Menschen. Etwa 40 weitere wurden laut dem Präsidenten verletzt. Kiew geht wegen der Rückeroberung der Schlangeninsel am Donnerstag von einem Vergeltungsschlag Russlands aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.