"Ghostbusters: Legacy": Kids gehen im ersten Trailer auf Geisterjagd

(wue/spot)
Im kommenden Sommer kehren die "Ghostbusters" ins Kino zurück (Bild: © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH)

Der erste richtige Trailer zu "Ghostbusters: Legacy" dürfte Fans der kultigen Geisterjäger-Action ganz schön überraschen. Gut 35 Jahre nach dem Original sind nämlich nicht mehr New Yorks Großstadtstraßen der Schauplatz des neuen Films, sondern eine ländliche US-Kleinstadt. Die Grundhandlung ist aber schnell erzählt: Eine alleinerziehende Mutter kommt mit ihren beiden Kindern in besagte Kleinstadt und entdeckt dort ihre Verbindung zu den Geisterjägern und ein geheimnisvolles Erbe ihres Großvaters.

Ein unerwartetes Wiedersehen

"Ghostbusters: Legacy", der am 13. August 2020 ins Kino kommen soll, scheint sich also vorwiegend um eine neue Generation an Geisterjägern zu drehen. Mit dabei sind neben Paul Rudd (50) auch Carrie Coon (38), Mckenna Grace (13) und "Stranger Things"-Star Finn Wolfhard (16).

Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung des ersten richtigen Trailers war bekanntgeworden, dass unter anderem neben Sigourney Weaver (70) auch die Original-Geisterjäger Dan Aykroyd (67), Bill Murray (69) und Ernie Hudson (73) in dem neuen Film eine Rolle spielen sollen. Der 2014 verstorbene Harold Ramis kann leider nicht mehr dabei sein.

Von all diesen Stars ist im Trailer zwar noch nichts zu sehen, dafür jagen die Kids in der Kultkarre "Ecto-1" offenbar einen alten Bekannten durch die Kleinstadt. Sie scheinen Slimer zu verfolgen. Verantwortlich für den Franchise-Neustart, der auf dem Originalfilm "Ghostbusters" aus dem Jahr 1984 basiert, sind Regisseur Jason Reitman (42) und dessen Vater Ivan Reitman (73), der als Produzent auftritt. Aykroyd ist zudem als Executive Producer mit dem Projekt verknüpft.