Gigi Hadid reagiert auf Gewaltvorwürfe gegen Zayn Malik

·Lesedauer: 1 Min.
Gigi Hadid im September 2021. (Bild: imago images/NurPhoto)
Gigi Hadid im September 2021. (Bild: imago images/NurPhoto)

In den USA und Großbritannien ist es gerade der Aufreger schlechthin. Der britische Sänger Zayn Malik (28) soll die Mutter seiner Ex-Freundin Gigi Hadid (26) geschlagen haben. Nun hat das US-Model auf die Vorwürfe reagiert, die Mutter Yolanda Hadid (57) aufgebracht hat.

Allerdings hat sich nicht Gigi Hadid persönlich geäußert, sondern ließ über ihre Sprecher ein Statement abgegeben. Im Fokus stand dabei Khai, die 13 Monate alte Tochter, die Hadid und Malik gemeinsam haben.

Hadid und Malik bitten um Privatsphäre für ihre Tochter

Gegenüber "E!News" hieß es: "Gigi ist nur auf das Beste für Khai bedacht. Sie bittet um Privatsphäre während dieser Zeit".

Auch Malik hat sich in seiner Verteidigung via Twitter auf das Recht auf Privatsphäre seiner Tochter berufen. Deshalb will er auf den Vorfall nicht genauer eingehen. Es habe aber einen Konflikt mit einem nicht näher bezeichneten Familienmitglied seiner (Ex-)Partnerin gegeben. Die Gewaltvorwürfe weist er aber zurück.

Im Rahmen des Skandals um Yolanda Hadid wurde auch bekannt, dass sich Gigi Hadid und Zayn Malik nach gut sechs Jahren Beziehung getrennt haben sollen. Ob der mutmaßliche Konflikt mit der Mutter sich vor oder nach der Trennung ereignet hat, wird aus den Statements der Beteiligten nicht klar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.