2 / 10

Camp du Drap d’Or

Im Camp du Drap d’Or, zu Deutsch “Feld des Güldenen Tuches” in der Nähe von Calais trafen vom 7. bis 24. Juni 1520 der König von Frankreich, Franz I., und der König von England, Heinrich VIII., aufeinander. Mit diesem Gipfeltreffen sollten die traditionell schlechten Beziehungen zwischen den beiden Königshäusern verbessert werden. Der Aufwand war dabei schon durchaus mit Events wie G20 vergleichbar, alleine das Gefolge des englischen Königspaares umfasste über 5000 Menschen. Vor der Errichtung des Lagers wurde das gesamte Gelände sorgfältig eingeebnet, damit keiner der Könige jemals zu seinem Gegenüber aufblicken musste. Das Treffen blieb jedoch ohne Erfolg, wenig später kam es zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Ländern. (Bild-Copyright: Google Art Project/gemeinfrei)

Gipfeltreffen, die Geschichte schrieben

Einige Begegnungen zwischen Weltpolitikern haben direkten Einfluss auf die globalen Ereignisse ihrer Zeit genommen, andere Gipfeltreffen hatten einen großen symbolischen Wert. Das sind bedeutendsten Treffen der Vergangenheit.