Glaubensmarsch in Manila: Eine Statue, die Wunder vollbringen soll

In der philippinischen Hauptstadt Manila haben Zehntausende katholische Gläubige an einem "Glaubensmarsch" teilgenommen. Die Menschen verehrten eine historische Statue von Jesus Christus, der wundersame Kräfte zugeschrieben werden.

Viele Filipinos glauben, dass die Berührung oder Annäherung an die sogenannte Schwarze Nazarene-Statue die Heilung von sonst unheilbaren Krankheiten oder anderes Glück bedeutet.

Die ursprüngliche Holzstatue wurde in den frühen 1600er Jahren auf die Philippinen gebracht, als das Land eine spanische Kolonie war.