Glosse: Flachdächer für Helikopter-Eltern

Glosse: Flachdächer für Helikopter-Eltern

Der Frühling ist gekommen, die Zeit, in der Mensch und Tier aktiv werden. Die einen bauen Nester, die anderen begrünen Balkone und Gärten. Die Lindenthaler Bezirkspolitiker indes möchten Flachdächer pflanzen, und zwar möglichst auf jedem städtischen Gebäude.

Das jedenfalls hatte sich die Bezirksvertretung Lindenthal laut Tagesordnungspunkt bei ihrer vergangenen Sitzung vorgenommen: „Bepflanzung städtischer Gebäude mit Flachdächern“ stand dort.

Die Umsetzung eines entsprechenden Beschlusses könnte der Stadt auf jeden Fall zu einem extravaganten Look verhelfen und hätte sicherlich auch eine praktische Seite. Man stelle sich nur einmal vor, wie die Giebel aller alten Schulen konsequent zurückgebaut werden und dort künftig Flächen entstehen, auf denen Helikoptereltern nun endlich mit dem zu ihrer Bezeichnung passenden Gefährt landen und ihren Nachwuchs absetzen können, ohne Fußgänger und Radfahrer zu gefährden.

Gemeint war dann allerdings doch etwas anderes. In der schriftlichen Fassung ist zu lesen, dass die Bezirkspolitiker die Verwaltung beauftragen wollen, dafür zu sorgen, städtische Flachdachareale zu begrünen. Das ist natürlich eine bessere Idee, die nicht nur zur Jahreszeit passt, sondern auch helfen kann, das Stadtklima zu verbessern....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta