GNTM: Diese Models wirft Heidi vor dem Halbfinale raus

Mila Lemke
Freie Autorin


Kritische Gastjuroren: Supermodel Naomi Campbell und Fotograf Mat McCabe entscheiden mit Heidi Klum: Wer kommt ins Halbfinale von GNTM? Foto: ProSieben/Martin Ehleben

Nicht nur Schönheit zählt, sondern entscheidend fürs Halbfinale ist laut Heidi Klum: „Personality!“ Daher hat sie das temperamentvolle Supermodel Naomi Campbell in die Jury geholt. Für zwei Kandidatinnen wird es ernst.

„Personality!“ „Personality!“ „Personality!“

Das Wort „Personality!“ füllte die Sendung von GNTM und so füllten sich reichlich Schnapsgläser in ganz Deutschland, sobald der Begriff aufkam. Schon lange ist die Casting-Show ein unterhaltsames Trinkspiel für den Donnerstagabend. Doch nicht nur GNTM ist eine scharfe Konkurrenz für Looping Louie oder Beer Pong, sondern auch der Konkurrenzkampf unter den Models wird härter.

Gerade deshalb ist „Personality“ für Heidi wichtig: „Um ins Halbfinale einziehen zu können, müssen sie mir beweisen, dass sie mehr als nur schön sind.“ Bei einem „Personality-Walk“ bittet die Model-Mama die Meeedels ihre „Personality“ anhand ihres Laufstils zu beschreiben. Das sind die Antworten der noch übrigen sieben Kandidatinnen:

  • Simone: simple aber special

  • Sarah: sexy

  • Alicija: elegant

  • Cäcilia: entschlossen

  • Sayana: ausdrucksstark

  • Vanessa: frech

  • Caro: ist sich nicht sicher...

...und das ist ein Problem. Denn Caro steht im sogenannten „Shoot-Out“ gegen Sarah. Das bedeutet: Eine der beiden fliegt definitiv. „Caro muss in dieser Woche lernen, ihre Personality zu zeigen, sonst wird es in der Elimination eng für sie“, warnt Heidi. Caro selbst nervt der Vorwurf, den sie sich bereits seit Wochen anhören muss: „Hallo?! Ich habe 21 Jahre gelebt, ich habe Personality.“

Welches der beiden Models muss die Show verlassen? Sarah (l.) und Caro (r.) geben beim Shoot-Out auf dem Rodeo Drive ihr Bestes. Foto: Screenshoot ProSieben.de

Ihre Mitstreiterinnen sind Heidis Meinung, wie zum Beispiel Simone: „Jeder hat eine Personality, aber man braucht auch die Ausstrahlung dafür.“ Im Beisein von Caro sagt Vanessa: „Sarah hat mehr GNTM-Faktor.“ Anscheinend hat nicht nur sie, sondern auch das Team von ProSieben wenig Taktgefühl, denn die Frage wurde in Caros Gegenwart kurz vor dem alles entscheidenden Shooting gestellt.

Doch die Blondine ist taff: „Das fühlt sich schon nicht so schön an, wenn die Mädchen alle für Sarah stehen. Deswegen will ich aber umso mehr, dass ich es schaffe und wirklich im Shoot-Out überzeugen kann. Ich habe auf jeden Fall immer eine Überraschung parat.“ Ihr Vorteil sei: An alles positiv ranzugehen. Sarahs Vorteil: Personality. „Ich sag´ meine Meinung, wenn es mir passt und denke, dass ich Caro da überlegen bin mit dieser Einstellung.“

Bei einem farbenfrohen Fotoshooting auf dem Rodeo Drive in Beverly Hills blüht vor allem eine der beiden Wackelkandidatinnen auf. Das macht die Entscheidung einfach, denn laut Heidi habe es selten ein so eindeutiges Shoot-Out gegeben: „Caro hat nicht nur mit ihrer positiven Art, sondern mit dem Shooting überzeugt.“ Sarah muss die Show verlassen. Simone kommentiert: „Karma würde ich jetzt sagen und dreckig dazu lachen.“

Simone: „Ich weiß, dass mich dafür alle hassen“

Simone freut sich über ihren fünften Casting-Sieg: Sie gewinnt den Sephora-Job und darf nach Paris fliegen. Die anderen Models gönnen ihr den Sieg jedoch nicht, wie sie offen vor der Kamera zugeben. Foto: Screenshoot ProSieben.de

Simone hat in dieser Woche viele Gründe zum Lachen. Die 21-Jährige gewinnt das begehrte Casting der Make-up-Linie Sephora. „Sie kriegt jedes Mal den Job. Also warum sind wir noch hier?“, fragt Cäcilia und klingt beleidigt: „Das nächste Mal kann Simone alleine zum Casting.“ Auch Vanessa feuert erneut knallhart, obwohl Simone neben ihr steht: „Meiner Meinung nach, weiß ich nicht, ob Simi die richtige Person ist, um Botschafterin zu werden.“ Simone ist egal, was die anderen meinen: Sie darf nach Paris und muss sich nicht der Entscheidung stellen, denn sie ist automatisch eine Runde weiter. „Ich freue mich so, aber ich weiß, dass mich dafür alle hassen.“

Vanessa steht als erstes vor die Jury. Als Gastjurorin sitzt neben Heidi Klum und Mat McCabe (Fotograf des Rodeo-Drive-Shootings) eine Diva, die definitiv „Personality“ hat: Naomi Campbell. Doch sie wirkt zurückhaltend und distanziert. Vanessa hingegen ist selbstbewusst. Als sie von der Jury nach ihrer „Personality“ gefragt wird, lautet ihre Antwort: „Ich wollte euch heute meine Persönlichkeit zeigen, die sehr wild und rockig ist. Trotzdem irgendwo cool und edgy und ein bisschen dieses ‚I don’t give a f*ck‘.“ Auf den Punkt getroffen, findet Heidi.

Supermodel Naomi Campbell (rechts) begrüßt die Nachwuchs-Models und fragt nach ihren Namen, obwohl diese an ihren Haarreifen kaum zu übersehen sind. Foto: ProSieben Screenshot

Nicht überzeugt hat hingegen Caro. Ihr sagt Heidi: „Irgendwie sind die anderen Mädchen dir immer einen kleinen Schritt voraus. Bei Shootings, bei Walks und ganz besonders bei dem Thema Personality.“ Nun muss neben Sarah auch Caro die Show verlassen. Warum dann überhaupt das Shoot-Out zuvor?

Model-Mama Heidi wollte in dieser Woche lehren: „Ihr müsst euch selber finden. Ihr müsst wissen, wer ihr seid.“ Doch gelernt wurde außerdem: GNTM eignet sich nicht nur als Trinkspiel, sondern auch für Bullshit-Bingo. Ein paar Tipps für Schlagwörter: „Attitude“, „Elimination“, „Edgy“, „Doch-nur-eine-kann-GNTM-werden“, „Meeeeeedchen“. Und nicht zu vergessen: „Personality!“