Golden Globes: Netflix führt die Liste mit 42 Nominierungen an

(stk/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Allein sechs der 42 Nominierungen für eine Netflix-Produktion entfallen auf "Mank" mit Gary Oldman (Bild: Netflix Germany)
Allein sechs der 42 Nominierungen für eine Netflix-Produktion entfallen auf "Mank" mit Gary Oldman (Bild: Netflix Germany)

Zumindest in Hinblick auf die Nominierungen für die 78. Ausgabe der Golden Globes darf man sich bei Netflix bereits als großer Gewinner fühlen. Ganze 42 Mal wurden Eigenproduktionen des Streamingdienstes bei der Verkündung am 3. Februar bedacht. Je sechs Nominierungen gab es für die Serie "The Crown" sowie den Film "Mank".

"The Crown" ist als beste Serie nominiert, Olivia Colman (47) und Emma Corrin (25) als beste Darstellerin darin sowie Josh O'Connor (30) als bester Darsteller. Für ihre Nebenrollen sind zudem Gillian Anderson (52) und Helena Bonham Carter (54) im Rennen. "Mank" kämpft um den Preis als bestes Drama, stellt mit Gary Oldman (62) einen Kandidaten für den besten Hauptdarsteller und mit Amanda Seyfried (35) für die beste Nebendarstellerin in einem Drama. Und auch Regisseur David Fincher (58) ist für seinen Film über die Hintergründe zum Klassiker "Citizen Kane" nominiert. Zudem winkt noch ein Preis für das beste Drehbuch und den besten Soundtrack.

Weitere Nominierungen erhielten der Netflix-Film "The Trial of the Chicago 7" (fünf Stück) und die Serie "Ozark (vier Stück). 22 seiner 42 Nominierungen sicherte sich Netflix übrigens in Film-Kategorien, 20 entfallen auf Serien. Mit deutlichem Abstand landete Amazon Prime Video auf dem zweiten Rang: Sieben Nominierungen ergatterte der Streaminganbieter für seine Film-Produktionen, davon allein drei für "Borat 2". Bei den Serien kamen dann noch drei weitere Nominierungen hinzu.