Golden Globes versuchen mit Star-Aufgebot und mehr Diversität ein Comeback

Nach Rassismus-Vorwürfen und anderen Skandalen versuchen die Golden Globes am Dienstag (17.00 Uhr Ortszeit, Mittwoch 02.00 Uhr MEZ) ein Comeback. Zu der Verleihung der begehrten Film- und Fernsehpreise in Los Angeles werden zahlreiche Stars wie US-Regisseur Steven Spielberg und Schauspieler Eddie Murphy erwartet. Zu den Anwärtern auf die Auszeichnungen in den Top-Kategorien zählen Spielbergs Filmdrama "Die Fabelmans", "Top Gun: Maverick" mit Tom Cruise in der Hauptrolle und das 3-D-Abenteuer "Avatar: The Way of Water".

Die Vergabe der Golden Globes bildet alljährlich den Auftakt der Preisverleihungen im internationalen Filmgeschäft. Vergeben werden die Preise vom Verband der Auslandspresse in Hollywood (HFPA). Vergangenes Jahr war die Zeremonie angesichts des Vorwurfs mangelnder Diversität und Korruptionsvorwürfen nicht im Fernsehen übertragen worden. Nachdem die HFPA in der Folge mehr als hundert nicht-weiße Mitglieder aufnahm, strahlt dieses Jahr der Sender NBC die 80. Verleihung der Golden Globes wieder aus.

yb/mid