Google feiert den Maibaum mit einem Doodle

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Der Suchmaschinen-Riese Google zelebriert mit seinen bunten Doodles nicht nur berühmte Menschen und Errungenschaften, sondern auch althergebrachte Bräuche. Am 1. Mai wird der Maibaum gefeiert.

In ganz Deutschland stehen sie wieder - die Maibäume. Google feiert den seit Jahrhunderten in der gesamten Republik verbreiteten Brauch mit einem farbenfrohen Doodle. Darauf unter anderem zu sehen: eine Frau im Dirndl, ein Rehbock in Lederhose, ein Hipster mit Gitarre und eine Mutter mit Kind. Unter dem Arm tragen sie einen Maibaum. Das alles soll vermutlich die Vielfalt an Menschen symbolisieren, die an den mancherorts stattfindenden Maibaum-Prozessionen teilnehmen.

Zwar wird der Maibaumsbrauch auch in vielen anderen Gegenden Europas gepflegt, darunter zum Beispiel in Tschechien, Österreich und der Schweiz, aber Googles Doodle zum Maibaum ist tatsächlich nur in Deutschland zu sehen. Es stammt von Illustrator Christoph Hoppenbrock, der laut eigenen Worten ganz besonderen Spaß daran hatte, den Rehbock zu zeichnen.

Foto(s): Google/Screenshot

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen