Google Maps kehrt als App aufs iPhone zurück

Nach Flop des eigenen Kartendienstes von Apple

Google Maps ist nach den Pannen rund um den Apple-Kartendienst Maps nun wieder als App für iPhone-Besitzer erhältlich. Google veröffentlichte die Anwendung und versprach eine "völlig neue" Erfahrung mit seinem Kartendienst. Dieser bietet wie gehabt Suchfunktionen, die stimmengeführte Wegbeschreibung und Straßenbilder des Dienstes "Street View". Auch in rund 100.000 Geschäfte können die Nutzer mit der App einen Blick werfen.

Google Maps war lange Zeit auf Apple-Geräten standardmäßig vorinstalliert. Der US-Technologiekonzern führte allerdings mit seinem neuen Betriebssystem iOS6, das unter anderem auf dem iPhone 5 läuft, einen eigenen Kartendienst namens Maps ein und wollte Google Maps damit überflüssig machen. Doch der Apple-Kartendienst floppte: Sehenswürdigkeiten wurden falsch angezeigt, Ortsmarken falsch gesetzt und Bilder verzerrt dargestellt.

Als Konsequenz aus den Pannen rief Apple seine Nutzer im September letztlich auf, alternativ Konkurrenzprodukte wie Google Maps zu nutzen. Auf dieses Programm hatten die iPhone-Besitzer bisher aber nur über das Internet Zugriff - jetzt gibt es sie wieder als App.

Quizaction