"Gorch Fock" startet am Freitag nach langer Pause zu erster Ausbildungsfahrt

·Lesedauer: 1 Min.
"Gorch Fock" spiegelt sich in Brille von Soldat (AFP/JOHANNES EISELE)

Das Segelschulschiff "Gorch Fock" der Bundeswehr bricht am Freitag (10.00 Uhr) zu seiner ersten Ausbildungsfahrt nach einem mehrjährigen Werftaufenthalt auf. Der Dreimaster startet laut Marine in seinem Heimathafen im schleswig-holsteinischen Kiel zu einem rund viermonatigen Reise durch den Atlantik und das Mittelmeer. Die "Gorch Fock" dient der Offiziersausbildung der Marine.

Das Schiff steuert zunächst die Kanarischen Inseln an, zu Weihnachten wird es vor Teneriffa liegen. Von dort geht es weiter ins spanische Malaga und dann zurück nach Kiel. Die "Gorch Fock" wurde erst im Oktober nach rund sechsjähriger Generalüberholung wieder von der Marine in Empfang genommen. Sie sorgte vor allem wegen drastischer Kostensteigerungen für großen politischen Wirbel.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.