Grüne fordern deutlich höhere deutsche Zahlungen in EU-Haushalt

Die Grünen fordern die Bundesregierung auf, ihre Zuzahlung zum EU-Haushalt drastisch zu erhöhen, um Mittel für mehr Klimaschutz und Zukunftstechnologien bereitzustellen. Statt wie bislang ein Prozent des Bruttoinlandsprodukts in den EU-Haushalt einzuzahlen, sollten es künftig 1,3 Prozent sein, heißt es in einem Grünen-Antrag für den Bundestag, der am Freitag auf der Tagesordnung stand. "Wir fordern die Bundesregierung auf, aus der Ratspräsidentschaft die Klimapräsidentschaft zu machen", erklärte die Grünen-Europaexpertin Franziska Brantner.