Grüne kritisieren FDP-Programm als unsozial

1 / 6

Grüne kritisieren FDP-Programm als unsozial

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt: «Mehr Mitgefühl, Wohlstand und Freiheit für alle statt für einige wenige – darum muss es gehen.» Foto: Bernd von Jutrczenka

Die Grünen werfen der FDP vor, sie wolle Fortschritte in der Sozialpolitik zurückdrehen. «Der Entwurf des Wahlprogramms zeigt: Mit der FDP sollen soziale Errungenschaften wieder abgeschafft werden», sagte Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen Presse-Agentur.

So lasse FDP-Chef Christian Lindner mit dem Programmentwurf, den die Liberalen am Samstag auf ihrem Berliner Parteitag diskutieren wollten, «Erzieherinnen oder Pfleger im Regen stehen.» Soziale Berufe spielten für die FDP keine Rolle.

Auch in der Wohnungspolitik habe die FDP mit der Forderung, die Mietpreisbremse abzuschaffen, die falsche Antwort, kritisierte Bundestags-Fraktionschefin Göring-Eckardt. Die Grünen wollten dagegen eine Million neuer Wohnungen und ein Mietrecht ohne Schlupflöcher schaffen. «Mehr Mitgefühl, Wohlstand und Freiheit für alle statt für einige wenige – darum muss es gehen.»

Kein «Mister 100 Prozent» bei der FDP

Christian Lindner: Vom Fahnenflüchtigen zum Hoffnungsträger

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen