Der grüne Solardachzwang: Steigen in Hamburg jetzt die Mieten?

·Lesedauer: 1 Min.

Die kommende Solarpflicht für Hamburgs Dächer sorgt bei der Wohnungswirtschaft für Unmut. Die Befürchtung: Mehrkosten könnten die Mieten in die Höhe treiben. Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) sieht hingegen keinen Druck auf die Mietkosten. Das neue Hamburger Klimaschutzgesetz sieht vor, dass Neubauten ab 2023 mit Photovoltaik-Anlagen (PV) ausgestattet werden müssen. Bestandsgebäude sind ab 2025 an der Reihe. Zudem sollen ab Mitte dieses Jahres zusätzlich beim Heizungstausch mindestens 15 Prozent des Wärme-Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien, z.B. Solarthermie, gedeckt werden. Der grüne Solardachzwang: Steigen in Hamburg jetzt die Mieten? Die Rechtsverordnung bedeute für Hunderttausende Mieterinnen und Mieter höhere Wohnnebenkosten, hieß es bereits Ende Dezember in einer gemeinsamen Erklärung von verschiedenen Verbänden der Wohnungswirtschaft. Seit Februar ist das Gesetz in Kraft. Das...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo