Grüne verlieren in Umfrage - AfD steigt auf 18 Prozent

Die Grünen haben in einer Umfrage erneut an Zustimmung in der Bevölkerung verloren, die AfD hingegen verbucht leichte Zugewinne. In "Bild am Sonntag"-Erhebung kommen die Grünen nur noch auf elf Prozent (minus eins), die AfD kommt auf 18 Prozent (plus eins). (Ina FASSBENDER)
Die Grünen haben in einer Umfrage erneut an Zustimmung in der Bevölkerung verloren, die AfD hingegen verbucht leichte Zugewinne. In "Bild am Sonntag"-Erhebung kommen die Grünen nur noch auf elf Prozent (minus eins), die AfD kommt auf 18 Prozent (plus eins). (Ina FASSBENDER)

Die Grünen haben in einer Umfrage erneut an Zustimmung in der Bevölkerung verloren, die AfD hingegen verbucht leichte Zugewinne. In der in der "Bild am Sonntag" veröffentlichten Erhebung des Instituts Insa kommen die Grünen nur noch auf elf Prozent. Das ist ein Minus von einem Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche. Die AfD legt einen Punkt zu und kommt auf 18 Prozent.

Stärkste Kraft bleibt die Union mit unverändert 30 Prozent. Das ist doppelt so viel wie für die Kanzlerpartei SPD, die wie in der Vorwoche auf 15 Prozent kommt. Die FDP verliert einen Punkt und steht bei fünf Prozent. Zusammen würden also nur noch 31 Prozent eine der drei Ampelparteien wählen.

Das BSW kommt auf neun Prozent, die Linke würde mit zwei Prozent deutlich den Wiedereinzug ins Parlament verpassen. Beide Werte sind unverändert im Vergleich zur Vorwoche. Die sonstigen Parteien könnten zehn Prozent (plus eins) der Stimmen auf sich vereinen.

Das Meinungsforschungsinstitut Insa befragte vom 1. bis zum 5. Juli 1204 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte. Die maximale Fehlerquote wird mit plus/minus 2,9 Prozentpunkten angegeben.

hol/mt