Green Screen: Die besten Naturfilme des Jahres in Hamburg sehen

Mit herausragenden Natur- und Tierdokumentationen kommt Green Screen, Europas populärstes Festival für Naturfilme nach Hamburg. Dirk Steffens, Festivalleiter und Fernsehmoderator, hat aus den besten Filmen des Jahres eine 100-minütige Dokumentation mit faszinierenden Szenen zusammengestellt.

Am Freitag, 7. Februar, ist der Film um 18.30 Uhr auf der Hamburg Messe im Rahmen der „oohh! FreizeitWelten“ zu sehen. Dirk Steffens führt durch den Abend. Danach tourt das Internationale Naturfilmfestival Green Screen durch 21 weitere Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Dänemark. Präsentiert wird der Film von der Heinz Sielmann Stiftung.

Die Themen reichen vom Klimawandel am Beispiel der Gletscher Grönlands über das soziale Leben der Elefanten im Süden Afrikas bis zur Unterwasserwelt des „unsichtbaren Flusses“. Green Screen zeigt mit dieser Dokumentation Höhepunkte seines Programms aus der aktuellen, weltweiten Produktion.

2019 besuchten mehr als 45.000 Zuschauer das Festival und zahlreiche weitere Veranstaltungen in Deutschland und Dänemark. Green Screen ist das größte Naturfilmfestival in Europa und 2020 erstmalig in vier Ländern präsent. Mehr als 200 Filmemacher aus aller Welt zeigen jedes Jahr im September in der Festivalstadt Eckernförde ihre Werke und nutzen Green Screen als internationalen Treffpunkt ihrer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo