Griechenland: 200 Bäcker backen größten Neujahrskuchen

Die Griechen verzehren an Neujahr traditionell eine Vasilópita. Nun haben in Athen 200 Bäcker den weltgrößten Neujahrskuchen gebacken.

Vasilópita
Die Griechen starten das Neue Jahr traditionell mit dem Neujahrskuchen Vasilópita. (Symbolbild: Getty Images)

200 Bäcker hatten sich in Griechenland vor Jahresende mit dem ehrgeizigen Ziel zusammengetan, die weltweit größten Vasilópita, einen traditionellen griechischen Neujahrskuchen, zu backen. Das Vorhaben ist ihnen geglückt.

Knapp fünf Tonnen wog der Kuchen, wie die Nachrichtenagentur "United Press International" berichtet. Als Zutaten waren unter anderem enthalten: rund vier Tonnen Mehl, 2.000kg Butter, 1.000kg Zucker, 2.000 Eier, 1.500 Orangen und reichlich Vanille.

Griechischer Neujahrsbrauch

Auf einer Straße in Peristeri, einem Vorort von Athen, wurde das Backergebnis einer staunenden Zuschauermenge vorgeführt. Anschließend wurde er angeschnitten und an die Anwesenden verteilt. Die Absegnung des Weltrekords durch Guinness World Records steht noch aus.

In Griechenland ist es Brauch, an Neujahr eine Vasilópita anzuschneiden. Der Kuchen besteht aus einem Hefeteig, wird mit Gewürzen wie Zimt, Nelke und Vanille verfeinert, dazu mit Orangen-Zeste und vor allem mit Mastix, dem Harz des Mastixbaums, abgeschmeckt und gerne zu einem Zopfkreis geformt.

Im Video: Amazon-Romanze "Sachertorte" - Mit einem Stück Kuchen zur großen Liebe?