Griechische Polizei fängt acht verdächtige Pakete ab

Nach dem Eingang von Paketbomben beim Berliner Finanzministerium und am Pariser Sitz des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat die griechische Polizei in einem Briefzentrum bei Athen acht weitere verdächtige Pakete abgefangen. Die Pakete seien an "Beamte in europäischen Ländern" sowie an internationale Finanzorganisationen adressiert gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Gespräche zwischen Griechenland und den Gläubigern der Eurozone sollen derweil in den kommenden Tagen intensiviert werden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen