EM-Finale gegen Spanien - Darum tritt England mit einer eigenen Mannschaft bei der Fußball-EM 2024 an

In der englischen Premier League geht es häufig hart zur Sache. Bei der EM 2024 in Deutschland treten gleich zwei Nationalteams der Insel an und bringen diesen rauen Fußball auf die europäische Bühne.<span class="copyright">AP</span>
In der englischen Premier League geht es häufig hart zur Sache. Bei der EM 2024 in Deutschland treten gleich zwei Nationalteams der Insel an und bringen diesen rauen Fußball auf die europäische Bühne.AP

England spielt heute im EM-Finale gegen Spanien. Wohlgemerkt, England - und nicht Großbritannien. Hier erklären wir, warum England und Schottland bei der EM mit unterschiedlichen Mannschaften angetreten sind.

Unter Fußballfans gibt es eine ständige und hitzige Diskussion darum, welche denn die größte Fußball-Nation sei. In der engeren Auswahl für diesen „Titel“ ist Großbritannien als Heimat des Fußballsports. Nur warum schickt ausgerechnet dieses Land dann keine gemeinsame Nationalmannschaft zur Fußball-EM 2024 nach Deutschland?

Warum haben England und Schottland mit getrennten Teams bei der EM 2024 gespielt?

In seiner Rolle als Geburtsstätte des Fußballs liegt auch der Ursprung der vielen Nationalmannschaften Großbritanniens. Denn noch bevor es überhaupt ein offizielles Regelwerk des Sports gab, existierten bereits die ersten Vereine in Schottland und England . Zwischen den englischen und den schottischen Spielern wurde dann 1872 auch das erste Länderspiel in der Geschichte des Fußballs ausgetragen.

Da sich bereits in dieser Frühphase eigenständige Fußballverbände in den verschiedenen Landesteilen Großbritanniens gebildet haben, gibt es bis heute keine landesweit übergreifenden Strukturen wie etwa den deutschen DFB. Dies führte dazu, dass die Teilnahme der Verbände an der Europameisterschaft schon so manches Mal von den eigenen Landsleuten verhindert wurde. So beispielsweise im Jahr 2000, als Schottland die Teilnahme an der EM in den Niederlanden und Belgien durch das Scheitern im Spiel gegen England verwehrt wurde.

Großbritannien ist mit gleich vier Nationalmannschaften im Fußball vertreten

Neben den beiden regelmäßig bei großen Turnieren vertretenen Mannschaften Schottland und England , verfügt das Vereinigte Königreich auch noch über zwei weitere Teams. Denn sowohl Wales als auch das kleine Nordirland besitzen jeweils eigene Fußballverbände und damit eine eigene Nationalmannschaft.

Die beiden sind allerdings nicht allzu erfolgreich. Lediglich ab und zu tauchen sie, für gewöhnlich recht unerwartet, auf der großen Fußball-Bühne auf. So schafften es die Waliser zur letzten Fußball-WM in Katar zugelassen zu werden. Freilich scheiterte die Mannschaft dort bereits in der Vorrunde, doch damit hatte sie es immerhin genauso weit geschafft wie die deutsche Nationalelf. Und auch Nordirland tauchte erst jüngst auf der internationalen Fußball-Landkarte auf und schaffte es 2016 bis ins Achtelfinale der Europameisterschaft. Für die EM in Deutschland konnte sich diesmal jedoch keines der beiden Teams qualifizieren.

England und Schottland hingegen haben es zur EM 2024 geschafft. Die Schotten mussten das Turnier allerdings nach der Gruppenphase verlassen, während England bis ins Finale einziehen konnte.

Auch wenn die großen Erfolge fehlen - an Fans mangelt es der walisischen Mannschaft nicht<span class="copyright">Getty Images</span>
Auch wenn die großen Erfolge fehlen - an Fans mangelt es der walisischen Mannschaft nichtGetty Images

 

Bei den Olympischen Spielen tritt eine gemeinsame britische Mannschaft an

Auch wenn sich die verschiedenen Fußballverbände des Vereinigten Königreichs nicht immer grün sind, so haben sie für Olympia schon das ein ums andere Mal eine Ausnahme gemacht und sich zusammengeschlossen. Denn bei den Olympischen Spielen sind die Einzelmannschaften nicht zugelassen, es gibt keine Sonderregelung für den Inselstaat. Zuletzt trat diese „Britische Fußballauswahl“ bei Olympia in London 2012 an und verlor dort ganz britisch im Viertelfinale beim Elfmeterschießen. Bei den Olympischen Sommerspielen in Paris 2024 tritt diesmal keiner der britischen Fußballverbände an.

Übrigens: Alle Neuigkeiten zur Fußball-EM 2024 in Deutschland bekommen Sie in unserem Newsticker.