Großbritannien verzeichnet Höchstzahl an Corona-Toten

·Lesedauer: 1 Min.
Die Gesundheitsbehörde ruft die Menschen auf, daheim zu bleiben

In Großbritannien hat die Zahl der täglich verzeichneten Todesopfer der Corona-Pandemie einen neuen Höchststand erreicht. Binnen 24 Stunden wurden 1325 Todesfälle registriert, wie die Gesundheitsbehörden am Freitag mitteilten. Es ist die bislang höchste Zahl an Todesopfern, nachdem auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle am 21. April 1224 Corona-Tote gemeldet wurden. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen lag am Freitag bei 60.053.

Großbritannien ist mit insgesamt 79.833 Corona-Toten eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen Ländern weltweit. Derzeit kämpft die Regierung in London insbesondere gegen die rasante Ausbreitung eines mutierten Virus, das im Dezember erstmals im Südosten Englands entdeckt wurde. Erste Studien legen nahe, dass die Variante B.1.1.7 um bis zu 70 Prozent ansteckender sein könnte als die bisher bekannten Stämme.

gap/mid