Großbritannien will Zahl der Corona-Tests massiv erhöhen

Boris Johnson

Nach scharfer Kritik an fehlenden Corona-Testmöglichkeiten in Großbritannien hat Regierungschef Boris Johnson angekündigt, die Zahl der Tests "massiv zu erhöhen". Der Premierminister meldete sich in der Nacht zum Donnerstag in einer Videobotschaft von Downing Street aus, wo er unter Quarantäne steht. Er war vor einer Woche positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden.

"Wir werden die Tests massiv ausweiten", sagte der Premierminister. Zugleich gab er an, dass er selbst "schon seit Wochen und Wochen" gesagt habe, dass weitreichende Tests der richtige Weg durch die Krise seien. "So werden wir das Virus am Ende besiegen."

Zuvor war die britische Regierung heftig kritisiert worden, weil selbst von den rund eine halbe Million Mitarbeitern im öffentlichen Gesundheitsdienst NHS gerade einmal 2000 bisher auf das neuartige Coronavirus getestet wurden.

In Großbritannien sind bereits mehr als 2300 Menschen an der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Die Regierung hatte anders als andere europäische Staaten erst relativ spät auf die Krise reagiert. Inzwischen gelten im ganzen Land weitreichende Ausgangsbeschränkungen.