Große Invasion bei WWE RAW

Martin Hoffmann
Bei WWE Monday Night RAW wurden nicht nur Dean Ambrose (l.) und Seth Rollins Opfer einer großen Attacke

Die nächste Traditionsshow der Wrestling-Liga WWE rückt näher und einen Monat vorher ist der Hype für die Survivor Series bereits voll ausgebrochen.

Bei der TV-Show Monday Night RAW kündigte General Manager Kurt Angle - eine Nacht nach seinem spektakulären Ring-Comeback bei TLC - eine große Matchserie zwischen den RAW-Stars und denen der Dienstagsshow SmackDown Live an (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Es wird zwei traditionelle Elimination Matches geben, eines zwischen den Männern, eines zwischen den Frauen. Außerdem treten die Titelträger beider Shows gegeneinander an: RAW-Damenchampion Alexa Bliss gegen Natalya, Dean Ambrose und Seth Rollins gegen die Usos, Intercontinental Champion The Miz gegen US Champion Baron Corbin.

Später am Abend nahm auch Universal Champion Brock Lesnar erwartungsgemäß die Herausforderung von World Champion Jinder Mahal an.


SmackDown-Stars fallen bei RAW ein

Am Ende der Show wollte Angle sein Männerteam benennen, doch SmackDown-Commissioner Shane McMahon - vorher von Angle wegen seines vermeintlich schwächeren Kaders verspottet - beorderte stattdessen eine groß angelegte Attacke seiner Schützlinge auf die RAW-Stars.


Hinter den Kulissen übermannten die Invasoren (nicht dabei: McMahons Erzfeinde Kevin Owens und Sami Zayn) ihre Gegner, im Ring wurde Angle schließlich eingekesselt und auf die Einmarschrampe geführt. McMahon teilte ihm mit, dass Angle bei den Survivor Series anschleppen solle, was von seinem Roster übrig sei. Seine Jungs würden ihr Werk dort vollenden.

Die weiteren Highlights:

- Nach Angles Eröffnungssegment wollten The Miz, Cesaro und Sheamus Rache für den verlorenen Hauptkampf bei TLC, Angles Partner Rollins und Ambrose kamen ihm zu Hilfe - und Angle setzte ein spontanes Match an. Er präsentierte SmackDown-Star AJ Styles - zu dem Zeitpunkt noch auf seiner Seite - als Partner für die Tag Team Champions, das Trio besiegte die Bösewichte in einem rund 20-minütigen Match.


- Rückkehrer Kane meldete sich zu Wort und erklärte, warum er sich im TLC-Hauptkampf gegen seinen Partner Braun Strowman wandte. Er habe mit Interesse verfolgt, wie Strowman sich einen Ruf als "Monster Among Men" erarbeitete und sei enttäuscht gewesen, stattdessen einen Haufen Müll zu erleben. Deswegen habe er Strowman in einem Müllwagen entsorgt. Er und kein anderer bleibe das einzig wahre Monster bei RAW.


Kane sprach noch eine offene Herausforderung aus, die von Finn Balor (ohne seinen Dämonenaufzug) angenommen wurde. Kane rang den Iren mit drei Chokeslams nieder.


- RAW-Damenchampion Alexa Bliss zeigte sich unzufrieden darüber, dass das Publikum ihre Leistung im Match gegen Mickie James nicht richtig gewürdigt hätte. Wo seien die "This-is-awesome" und die "You-deserved-it"-Rufe gewesen? Mickie James kam hinzu, verpasste Bliss einen DDT und hielt fest: "Alexa, you do deserve it."


- Alicia Fox, Bayley und Sasha Banks kämpften im Ring aus, wer das Damenteam von RAW bei den Survivor Series als Kapitänin anführen würde. Fox profitierte von einer Kollision ihrer beiden Gegnerinnen und strich einen überraschenden Sieg ein.


Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

AJ Styles, Dean Ambrose & Seth Rollins besiegen The Miz, Sheamus & Cesaro
Kane besiegt Finn Balor
Asuka besiegt Emma (Video-Highlights)
Jason Jordan besiegt Elias durch Disqualifikation (Video-Highlights)
Alicia Fox besiegt Bayley, Sasha Banks
Team Lucha Lucha (Kalisto, Cedric Alexander, Gran Metalik, Mustafa Ali & Rich Swann) besiegt Team Zo Train (Enzo Amore, Ariya Daivari, Drew Gulak, Noam Dar & Tony Nese) (Video-Highlights)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen