Großeinsätze und Corona: Nach Bombenfund in Hamburg: Wie evakuiert man 1100 Menschen?

·Lesedauer: 1 Min.

Ein Bombenfund mitten in der City. Ein von der Feuerwehr aus Sicherheitsgründen festgelegter Sperrradius. Die Evakuierung von mehr als Tausend Menschen – und das alles trotz Corona. Der Einsatz am Mittwoch war eine Herausforderung für Einsatzkräfte und Bezirksamt. Die MOPO hakte nach: Wurde improvisiert? Oder gibt es Corona-Notfallpläne? Vorweg: Die Bombe war am Mittwoch auf dem Heiligengeistfeld problemlos entschärft worden. Am späten Abend wurden dann auch alle Straßen- und Bahnsperrungen aufgehoben. Bombenfund in Hamburg: So wurde trotz Corona evakuiert Doch als Arbeiter die 500 Pfund schwere englische Fliegerbombe bei Sondierungsarbeiten entdeckt hatten, die Feuerwehr...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo