Großer "Wetten, dass..?"-Erfolg: Wie geht es mit der Show weiter?

·Lesedauer: 1 Min.
"Wetten, dass..?": Wird es doch mehr als die eine Sendung mit Thomas Gottschalk geben? (Bild: ZDF / Sascha Baumann)
"Wetten, dass..?": Wird es doch mehr als die eine Sendung mit Thomas Gottschalk geben? (Bild: ZDF / Sascha Baumann)

Das eigentlich einmalige Comeback des Show-Klassikers "Wetten, dass..?" zum 40-jährigen Jubiläum lockte fast 14 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Wird es in Anbetracht dieser Traumquote nun doch eine Fortsetzung mit Entertainer Thomas Gottschalk (71) und Co-Moderatorin Michelle Hunziker (44) geben?

"Wir freuen uns sehr über den großartigen Erfolg der Jubiläumsausgabe. Eine Fortsetzung war eigentlich nie geplant. Angesichts der großen Resonanz werden wir aber sicher darüber noch einmal nachdenken", erklärt ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler (50) auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news.

Bei der liebevoll choreografierten Show am Samstagabend (6.11.) aus Nürnberg war alles dabei, wofür die Sendung seit jeher stand: abgedrehte Wetten, Musikeinlagen, jede Menge Stars wie Helene Fischer (37), Udo Lindenberg (75) sowie das BB von ABBA - und Gottschalk mit Schalk im ewig blondgelockten Nacken. "Du bist heute richtig gut drauf", staunte auch Hunziker.

Legendäre Eurovisionsshow

Am 14. Februar 1981 erblickte ein Format das Scheinwerferlicht der Welt, das TV-Geschichte schreiben sollte: "Wetten, dass..?" Show-Erfinder und -Moderator Frank Elstner (79) begrüßte unter den Klängen der Eurovisionsfanfare schon früh berühmte Wettpaten aus aller Welt. Mehr noch als Elstner prägte aber Thomas Gottschalk die Glanzzeit der abendüberfüllenden Show - Überziehen gehörte für ihn zum guten Ton.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.