„Nicht mit Grundgesetz vereinbar“: Darum soll diese Hamburger Straße umbenannt werden

·Lesedauer: 1 Min.

Die Bezirksfraktion der Linken in Eimsbüttel hat gefordert, die Moltkestraße im Generalsviertel des Stadtteils Hoheluft-West umzubenennen. Die Lebenseinstellung von Namensgeber Helmuth Graf von Moltke sei nicht mit unseren Gesetzen vereinbar. Die Fraktion möchte mit ihrem Antrag eine Diskussion über die Straßennamen des gesamten Viertels anstoßen. In einem Antrag der Linken in der Bezirksversammlung Eimsbüttel an die Behörde für Kultur und Medien und die Senatskommission für die Benennung von Verkehrsflächen, fordert die Fraktion mit ihrem Vorsitzenden Hartmut Obens die schnellstmögliche Umbenennung der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo