Grusel-Fund: Familie entdeckt Skorpion in Bananen

Grusel-Fund: Familie entdeckt Skorpion in Bananen

Bananen sind der ideale Snack für zwischendurch. Auch der kanadische Wettermann Nathan Coleman und seine Familie essen gerne die gelbe Frucht. Doch bei ihrem jüngsten Kauf machten sie eine Horror-Entdeckung: Ein schwarzer Skorpion krabbelte in der Verpackung.

"Wir bemerkten, dass sich etwas in den Bananen bewegt und es stellte sich heraus, dass es ein Skorpion war", erinnert sich Coleman in einem Video für "The Weather Network". Für den Kanadier war umgehend klar: "Das könnte gefährlich werden. Da ist ein Skorpion in der Bananentüte."

Die elfjährige Tochter des Wettermannes war es, die das gefährliche Tier zuerst entdeckte. Sie hielt es hoch und dachte anfangs, es handle sich lediglich um eine Schnecke. Aber Fehlanzeige! Beim genaueren Hinschauen waren sich alle einig, dass tatsächlich ein Skorpion in den Bananen steckte.

Coleman rief umgehend in dem Supermarkt an und erzählte von seiner Entdeckung. Sämtliche Bananen, die wohl aus Guatemala stammten, wurden aus den Regalen genommen, berichtet "Mashable". Wie das Krabbeltier in die Verpackung gelangt ist, bleibt weiterhin unklar.

Nach dem anfängliche Schock brachte Coleman den Skorpion ins Nova Scotia Musuem of Natural History. Dort wurde er aus "Sicherheitsgründen" eingeschläfert. Doch sein Tod ist nicht ganz umsonst: Der blinde Passagier aus der Bananenverpackung wird dort ausgestellt.

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass sich ein exotisches Tier in eine Bananenkiste verirrt hat. Schon des Öfteren berichteten Kunden, eine Vogelspinne zwischen den Früchten entdeckt zu haben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen