Gute Zahlen bei United Airlines

Der Image GAU bei United Airlines überschattet die guten Zahlen – das Quartal übertrifft sogar die Erwartungen der Analysten. Die Umsätze legten – verglichen mit dem Vorjahreswert – um 2,7 Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar zu. Dagegen stiegen die Kosten für Sprit, Arbeits- und Wartungskosten deutlich, so dass trotz höherer Umsätze nur 96 Millionen Dollar in der Kasse blieben. 70 Prozent weniger Ergebnis wurde erwartet, verglichen zum Vorjahr. Weil es nur 57 Prozent wurden, verdiente United 41 Cent je Aktie statt der erwarteten 38 Cent.

Erneuter Vorfall bei Airline: United wirft Hochzeitspaar aus Flugzeug https://t.co/PbzbtTB6Dk pic.twitter.com/8cyZ5RfcqQ— Sam Rob S. (@Samrob_s) 18. April 2017

Überschattet werden die Zahlen allerdings vom Skandal um den gewaltsamen Rauswurf eines Passagiers. Vorstandschef Oscar Munoz entschuldigte sich und versprach, mehr denn je die Kunden in den Mittelpunkt stellen zu wollen.

Nach #Passagier-Rauswurf : #Airline #United ändert #Regeln für mitfliegende Crew https://t.co/J2gdjAzQDc— Klaus Weise (@klausweise) 18. April 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen