Guterres beklagt "gewaltiges Ungleichgewicht der Geschlechter"

UN-Generalsekretär António Guterres hat anlässlich des Internationalen Frauentags eine "gewaltige Ungleichheit der Geschlechter" in Politik und Wirtschaft beklagt. Die mangelnde Gleichstellung in vielen Bereichen sei "die überwältigende Ungerechtigkeit unserer Zeit und die größte Herausforderung für die Menschenrechte", schrieb Guterres in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS). Das 21. Jahrhundert müsse das "Jahrhundert der Gleichstellung von Frauen sein", forderte Guterres weiter.