Häfner schließt Rücktritt aus DHB-Team aus

Handball-Nationalspieler Kai Häfner will nach der WM in Schweden und Polen seine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen. "Ich mache keine Pläne, weil im Sport alles immer so schnell gehen kann. Und ja, ich weiß, dass ich dieses Jahr 34 werde", sagte der 33-Jährige dem Nachrichtenportal watson: "Solange ich helfen kann und eingeladen werde, bin ich da."

Häfner hatte sich am Sonntag im letzten Testspiel vor Turnierstart gegen Island am Knie verletzt, rechnet aber fest mit einer vollständigen Genesung bis zum deutschen Auftaktspiel am Freitag. "Gegen Katar stehe ich auf dem Feld, davon gehe ich aus", sagt der Linkshänder.