Höhen und Tiefen eines Fußball-Influencers, der mit 20 reich wurde

Der selbsternannte "beste Fußball-Influencer der Welt", der brasilianische Luva de Pedreiro, ist mit 20 Jahren und 40 Millionen Followern reich und berühmt. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen und chancenlos als Fussballer, verlegte er sich auf sein Handy und seine Fähigkeiten als Selbstdarsteller.

Videos von seinen Jonglierkünsten, seinem ekstatischen Torjubel und anderen fußballerischen Possen postete er so theatralisch und übertrieben,  dass Superstars wie Neymar, Angel Di Maria und Ronaldinho aufmerksam wurden - und mit ihren Likes den populären Nachbrenner gaben.

Iran Ferreira, der brasilianische Influencer, erzählt über seine eigentlichen Karrierepläne: "Ich wollte professionell Fussball spielen, aber da, wo ich lebe, ging das nicht. Null Chance, null."

Es war Gott, der mir diesen Beruf geschenkt hat, sonst wäre ich am Ende gewesen. Jetzt bin ich Influencer, der Beste der Welt!

Überraschend hat er seinen Ausstieg aus der Welt der sozialen Medien verkündet, kurz nachdem er einen einträglichen Vertrag mit Adidas unterschrieben hat. Die Ankündigung bescherte ihm noch mehr Aufmerksamkeit und befeuerte Spekulationen, der angebliche Rückzug sei nur ein Marketingtrick. Da ging er wieder online und bat um eine Auszeit vom Rampenlicht:

Ich reise nur noch hin und her. Es ist ein 100%iger Rausch. Gott sei Dank ist es Arbeit, es hat mein Leben sehr verändert.

Das sei der wahre Grund für seinen Rückzug, so der Influencer - er habe keine ruhige Minute mehr, er brauche eine Pause von seiner unerwarteten Berühmtheit. Wissen liess er das seine Fans über die sozialen Medien.