„Mit Hüften gewackelt“: Wegen Corona-Regeln: Kiez-Wirt muss hohe Strafe zahlen

·Lesedauer: 1 Min.

Weil seine Gäste an den Tischen tanzten, wurde Tim Becker, einer der größten Kneipen-Betreiber auf dem Kiez, zu einer Geldstrafe von 5000 Euro verurteilt. Grund: Der Amtsrichter sah es als erwiesen an, dass der Gastronom illegalerweise eine „Disco“ eröffnet und damit gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen hat. Wie Tim Becker in einem Beitrag auf Facebook mitteilte, hat das Amtsgericht Hamburg ihn zu einer Strafe von 5000 Euro verurteilt. Demnach wurde ihm vorgeworfen, unerlaubt eine „Disco“ eröffnet und somit gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen zu haben. Beckers bitteres Fazit nach...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo