"Ich habe sie immer wieder abgewiesen"

teleschau
1 / 2

"Ich habe sie immer wieder abgewiesen"

Seine Probleme hätten viele Männer gerne: Brian Austin Green wurde vor 15 Jahren von seiner Kollegin Megan Fox heftig umworben, doch der TV-Star ließ seine heutige Ehefrau zunächst abblitzen. Warum, erklärte er nun in einem Interview.

Kaum zu glauben, aber wahr: Brian Austin Green ("Beverly Hills, 90210") berichtete kürzlich im Podcast "KFC Radio", dass er seiner heutigen Ehefrau Megan Fox ("Transformers") vor 15 Jahren zunächst die kalte Schulter zeigte. Die Avancen, die ihm die damals 18-Jährige am Set der Fernsehserie "Hope & Faith" gemacht hatte, stießen bei ihm auf wenig Gegenliebe: "Ich habe sie immer wieder abgewiesen und meinte 'Ich will keine Beziehung'", so der 46-Jährige.

Für viele Megan-Fox-Fans vermutlich schwer vorstellbar, dass Green seine Kollegin überhaupt abweisen konnte - schließlich gilt die heute 33-Jährige nach wie vor als Sexsymbol. Der Serienstar hatte damals jedoch gerade eine Beziehung beendet und war laut eigenen Angaben "nicht auf der Suche". Doch scheinbar fiel es ihm nicht ganz leicht, sich der Anziehungskraft seiner hübschen Kollegin zu entziehen. So dachte er sich: "Es kann nicht sein, das kann nicht passieren. Das wird auf keinen Fall passieren!"

Fox schien seinen Wunsch jedoch zu respektieren: "In Ordnung, dann werde ich eben andere Männer treffen", soll sie ihm gesagt haben, nachdem ihre Flirtversuche auf Ablehnung gestoßen waren. Doch diese Ankündigung traf Green offensichtlich völlig unvorbereitet - plötzlich war er sich seiner Gefühle ziemlich sicher und musste sich folgendes eingestehen: "Wenn mich der Gedanke daran so fertig macht, dann muss ich schon ziemlich tief drin stecken."

Tatsächlich sind die beiden Stars seit nunmehr 15 Jahren ein Paar - mit etlichen Aufs und Abs im Laufe der Beziehung. Nach einer ersten Verlobung 2008 trennten sie sich 2009 schon wieder, um sich nur ein Jahr später erneut zu verloben. Noch im selben Jahr folgte die Trauung. Fünf Jahre danach reichte Fox dann die Scheidung ein - die jedoch nie rechtskräftig wurde. Im Jahr 2016 brachte Fox das dritte gemeinsame Kind zur Welt, die Ehe scheint seitdem wieder stabil zu sein.