Hagenbecks Tierpark bittet: Hört auf, diese Dinge zu spenden – Tiere fressen sie nicht!

·Lesedauer: 1 Min.

Eicheln, Kastanien und Tannenbäume: Der Zootierarzt von Hagenbecks Tierpark bittet Besucher, von Futterspenden abzusehen. Die meisten Tiere mögen oder vertragen diese nämlich nicht. Ob Eicheln oder Kastanien – der Tierpark Hagenbeck in Hamburg nimmt zum Wohl der Tiere keine Futterspenden an. Das hat Zootierarzt Michael Flügger auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur betont. Tierpark Hagenbeck: Zoo in Hamburg nimmt keine Futterspenden „Futterspenden sind lieb gemeint und wir finden es auch toll, dass uns die Besucher unterstützen wollen“, sagte Flügger. Er bittet Besucher aber trotzdem, keine Eicheln, Kastanien oder Tannenbäume zu spenden. Die meisten Tiere würden diese nicht mögen oder nicht vertragen. Das könnte Sie interessieren: Erneut Protest vor Hagenbecks Tierpark —„Unsere Ausdauer ist größer als deren Ignoranz“ Im Tierpark Hagenbeck kommen den Angaben zufolge nur die verschiedenen Hirscharten in den Genuss von Eicheln, weil diese auch ursprünglich dort leben, wo Eichenbäume wachsen. „Wenn wir drei Kilogramm Eicheln am Tag im...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo