Nach Haiangriff: US-Küstenwache rettet Fischer

Die US-Küstenwache musste am Freitag einen Fischer nach einem Haiangriff bergen. Der 64-Jährige war circa 35 Meilen südöstlich vor der Insel Grand Isle im US-Bundesstaat Louisiana von dem Raubfisch attackiert worden. Der Mann erlitt schwere Verletzungen am Bein. Rettungskräfte flogen den Verletzten zu einem Krankenhaus in New Orleans.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.