Hailey Biebers Hautpflege-Marke Rhode wird verklagt

Schlechter Start für das neue Beauty-Unternehmen von Hailey Bieber: Sie wird von der gleichnamigen Modemarke Rhode verklagt.

Das Fashion-Label bezichtigt die 25-Jährige der Markenrechtsverletzung. Erst am 15. Juni hatte Bieber ihre Skincare-Linie auf den Markt gebracht – und schon jetzt hat sie ordentlich Ärger am Hals. Das Mode- und Lifestyle-Unternehmen Rhode wurde 2014 von Purna Khatau und Phoebe Vickers gegründet. Bereits Stars wie Beyoncé und Lupita Nyong’o trugen die Kleidung des Labels.

Die beiden Unternehmerinnen haben nun Angst, dass Biebers Hauptpflege-Marke ihrer Firma erheblichen Schaden zufügt. Der gleiche Name ihrer Marken würden die Konsumenten nur verwirren und letztendlich den „Ruf der Rhode-Marke zerstören“, heißt es in dem offiziellen Beschwerdeschreiben, das ‚Entertainment Tonight‘ vorliegt.

Weiter wird auf den Promistatus von Hailey Bieber verwiesen, auf dem ihr Unternehmen fuße. Tatsächlich soll die Ehefrau von Justin Bieber in Vergangenheit versucht haben, die Marke Rhode von den beiden Label-Gründerinnen zu erwerben. Damit habe sie selbst eingeräumt, dass die beiden Firmen nicht koexistieren könnten, ohne für Verwirrung zu sorgen, argumentieren Khatau und Vickers. Die beiden Frauen fordern, dass Hailey Bieber nicht länger den Namen Rhode für ihre Marke benutzen darf. Außerdem wollen sie Schadensersatz von dem Model. Bisher hat sich Bieber selbst nicht zu der Klage geäußert.

Hailey Bieber credit:Bang Showbiz
Hailey Bieber credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.