Halb geschreddertes Banksy-Werk für Rekordsumme versteigert

·Lesedauer: 1 Min.
Das Werk "Love is in the bin" (AFP/Tolga Akmen)

Ein teilweise geschreddertes Werk des britischen Künstlers Banksy ist für einen Rekordpreis versteigert worden. Das Bild mit dem Namen "Love is in the bin" (Liebe ist im Eimer) wurde am Donnerstag in London für knapp 18,6 Millionen Pfund (21,8 Millionen Euro) verkauft, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Dies ist der höchste jemals erzielte Preis für ein Werk des Street-Art-Künstlers.

Der Schätzpreis lag bei vier bis sechs Millionen Pfund. Im Oktober 2018 war das damals noch intakte Bild für 1,1 Millionen Pfund versteigert worden - wenige Augenblicke, bevor ein im Rahmen eingebauter Schredder überraschend loslegte. Kurz darauf bekannte sich Banksy zu der Aktion.

Das Bild gehört zu Banksys bekanntesten Motiven. Es zeigt ein Mädchen, das sich nach einem herzförmigen roten Luftballon streckt. Am Freitag versteigert das Auktionshaus Christie's in London eine weitere Version des Motivs.

noe/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.