Halle Bailey: Ihre Meerjungfrau läuft keinen Jungs hinterher

Halle Bailey credit:Bang Showbiz
Halle Bailey credit:Bang Showbiz

Halle Baileys ‚Kleine Meerjungfrau‘ verlässt ihr Zuhause im Meer nicht, nur um die Liebe zu finden.

Die Schauspielerin spielt Ariel in der neuen Live-Action-Version von Disneys Zeichentrickklassiker ‚Die kleine Meerjungfrau‘ aus dem Jahr 1989 und sie hat jetzt enthüllt, dass sich die Beweggründe der Figur, an Land zu gehen, nicht nur um ihre Romanze mit Prinz Eric, gespielt von Jonah Hauer-King, drehen.

In einem Interview mit dem ‚Edition‘-Magazin erklärte sie: „Ich bin so stolz auf meine Version des Films, weil wir definitiv die Perspektive geändert haben, dass sie den Ozean für einen Jungen verlassen will. Es ist viel größer als das. Es geht um sie selbst, ihren Zweck, ihre Freiheit, ihr Leben und was sie will. Als Frauen sind wir großartig, wir sind unabhängig, wir sind modern, wir sind alles und darüber hinaus. Und ich bin froh, dass Disney einige dieser Themen aktualisiert.“

Halle verriet auch, dass die Dreharbeiten in den Pinewood Studios in Großbritannien unglaublich anstrengend waren, da die Schauspielerin bis zu 13 Stunden am Tag im Wasser verbrachte, aber sie wollte sich der Herausforderung stellen. Sie fuhr fort: „Ich habe mich so weit getrieben, wie ich mich jemals im Leben selbst angetrieben habe. Und ich habe das Gefühl, dass die Botschaft von Ariel war, zu wissen, dass du es schon immer in dir hattest.“