"Wir halten zusammen!": ARD sammelt bei "Benefiztag" Spenden für Flutopfer

·Lesedauer: 2 Min.
Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland hinterließ in vielen Gebieten - wie hier im Dörfchen Schuld - nichts als Zerstörung. (Bild: Adam Berry/Getty Images)
Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland hinterließ in vielen Gebieten - wie hier im Dörfchen Schuld - nichts als Zerstörung. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Die verheerende Flutkatastrophe in Deutschland hat das Leben vieler Menschen zerstört. Mit einem Benefiztag will die ARD nun helfen - und positioniert sich knapp vor der Konkurrenz.

Mindestens 170 Menschen kamen bei der verheerenden Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland ums Leben. Weiterhin sind mehr als 150 Bürgerinnen und Bürger vermisst. Kaum zu zählen sind hingegen jene, deren Häuser eingestürzt sind und deren Existenzgrundlage von den reißenden Wassermassen weggeschwemmt wurde. Um einen ersten Schritt Richtung Wiederaufbau zu tätigen, hat die ARD nun eine Spendensendung angekündigt.

Am Freitag, 23. Juli, hebt das Erste zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr das Format "Wir halten zusammen! Der ARD-Benefiz-Tag zur Hochwasser-Katastrophe" ins Programm. Der Film "Praxis mit Meerblick - Unter Campern" entfällt und ist stattdessen ab Mittwoch, 21. Juli, in der Mediathek verfügbar.

Die Wassermassen bei der Flutkatastrophe in Westdeutschland rissen alles mit. Auch Autos wurden zum Spielball der Flut. (Bild: Christof Stache / afp via Getty Images)
Die Wassermassen bei der Flutkatastrophe in Westdeutschland rissen alles mit. Auch Autos wurden zum Spielball der Flut. (Bild: Christof Stache / afp via Getty Images)

Auch SAT.1 und RTL sammeln Spenden

Nähere Informationen zur ARD-Spendengala, etwa der Moderator oder die Moderatorin oder die geladenen Gäste, sind noch nicht bekannt. Was dagegen klar ist: Mit der Positionierung am Freitagabend kommt die ARD der Konkurrenz vom Privatfernsehen zuvor. SAT.1 sammelt am Samstag, 24. Juli, finanzielle Hilfe für die Flutopfer. Für die Sendung "Deutschland hilft. Die SAT.1-Spendengala" (20.15 Uhr) setzen sich Stars wie Hella von Sinnen, Frank Rosin, Ralf Schmitz und Matthias Opdenhövel vor das Spendentelefon.

Bei RTL ist man ebenfalls um Hilfe bemüht. Eine Spendenaktion mit der "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e. V." hat laut Senderangaben bereits 1,7 Millionen Euro in die Kassen gespült. "Mein großer Dank gilt jeder Zuschauerin und jedem Zuschauer für ihre Spende sowie allen weiteren Beteiligten, die für die unbürokratische Umsetzung Hand in Hand gearbeitet und großen Einsatz gezeigt haben", sagte Henning Tewes, Geschäftsführer von RTL Television. Zusätzlich steht beim Kölner Sender am Mittwoch, 21. Juli, alles unter dem Motto "Tag der Hilfe". Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten zahlreiche Sondersendungen und Spendenaufrufe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.