Wie kann das sein? : Hamburg: Arbeitslosigkeit sinkt trotz Corona-Krise

·Lesedauer: 1 Min.

Der Hamburger Arbeitsmarkt erholt sich nach dem Absturz im Juli Schritt für Schritt. Die Zahl von einer Million Beschäftigten in der Hansestadt ist bereits wieder erreicht. Völlig unklar ist jedoch, wie sich nun die neuen Corona-Auflagen auswirken. Nach dem beispiellosen Absturz im Juli erholt sich der Hamburger Arbeitsmarkt weiter. Nachdem im August und September die Zahl der Arbeitslosen in der Hansestadt trotz der Corona-Pandemie bereits wieder gesunken ist, verzeichnete die Hamburger Agentur für Arbeit nach eigenen Angaben vom Donnerstag auch im Oktober einen leichten Rückgang. Arbeitsmarkt in Hamburg: Auswirkungen der neuen Corona-Regeln unklar Völlig unklar ist jedoch, wie sich die neuen Corona-Regeln auf die Entwicklung des Arbeitsmarkts im November auswirkt. Von Montag an müssen unter anderem alle Gastronomiebetriebe bis Ende des Monats schließen. Hamburg: Rückgang der Arbeitslosenzahlen zum Vormonat 1,7 Prozent „In diesem Monat zählen wir insgesamt 84.131 Arbeitslose, ein Rückgang zum Vormonat um 1460 oder 1,7 Prozent“, berichtete der Chef der Hamburger Agentur für Arbeit, Sönke Fock. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liege die Zahl der Arbeitslosen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo