Hamburg plant Anlaufstelle für alleinstehende Ältere mit Problemen wegen Corona

Angesichts der massiven Kontakteinschränkungen für ältere und hilfsbedürftige Menschen wegen der Gefahr einer Coronainfektion plant das Land Hamburg ein zentrale Anlaufstelle für Betroffene ohne persönliche Ansprechpartner. Dort sollten sie Hilfe im Fall von "Sorgen oder Versorgungsproblemen" erhalten, wie die Hamburger Gesundheitsbehörde am Dienstag mitteilte. Sie werde in dieser Sache "unverzüglich" das Gespräch mit den Wohlfahrtsverbänden aufnehmen.