Neue Mieten-Studie: Davor haben die Menschen in Hamburg Angst

Die Stadt unternimmt nicht genug, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen – das sagen  mehr als zwei Drittel (72 Prozent) der befragten Hamburger in einer aktuellen Studie. Zwar leben viele Hamburger gerne in der Hansestadt, allerdings befürchten viele, sich das Leben hier bald nicht mehr leisten zu können.

Diese Erkenntnisse gehen aus der repräsentativen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hervor. Dafür wurden 1.565 Hamburger ab 16 Jahren im März und April dieses Jahres zu Themen wie Freizeit, Politik und Wohnen befragt.

Hohe Lebensqualität in Hamburg

Laut Studie leben 97 Prozent der Hamburger gerne hier. Vor allem werde das große Freizeit- und Kulturangebot gelobt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo