Hamburger Experten berechnen: Impfverzögerung könnte 90 Milliarden Euro kosten!

Europas Impfdebakel könnte teuer werden: Für längere Verzögerungen bei der Corona-Impfaktion müssen EU-Länder einer Studie zufolge einen hohen Preis zahlen. Es sei denn, das aktuelle Impftempo wird um das Sechsfache gesteigert. Nach einer Untersuchung des Kreditversicherers Euler Hermes liegen die Staaten beim Impfen derzeit fünf Wochen hinter ihrem Plan. Sollten sie diese Zeit nicht...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo