Hamburger Forscher warnen: Das Smartphone ist vielen Deutschen wichtiger als Sex.

Ein Leben ohne Smartphone? Undenkbar! Das geht zumindest aus der repräsentativen Studie „Freizeit-Monitor 2019“ hervor, die die Stiftung für Zukunftsfragen veröffentlicht hat. Die intensive Smartphone-Nutzung sowie die zunehmenden Freizeitaktivitäten haben sogar Auswirkungen auf das Sex-Leben: Nur etwa jeder Zweite (52 Prozent) hat wenigstens einmal pro Monat Sex. Vor fünf Jahren waren es noch 56 Prozent.

Die Auswertungen der Antworten der mehr als 2200 Befragen in Deutschland haben gezeigt, dass viele Menschen das Genießen ihrer Freizeit verlernt haben.

„Die Deutschen sind ein sehr medienzugewandtes Volk, das seine Freizeit allerdings oftmals falsch nutzt und nicht das macht, was ihm gut täte oder was es gern...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo