Hamburger Gericht entscheidet: Wer zu heftig feiert, muss seine Wohnung räumen!

Die Corona-Pandemie macht Partys im Freien momentan unmöglich. Aber auch in den eigenen vier Wänden hat ein Mieter keinen Freifahrtschein für ausschweifende Gelage. Wer zu heftig über die Stränge schlägt, dem darf nach einem Urteil vom Amtsgericht Wandsbek gekündigt werden. Ein solches Urteil mag erst einmal nach Spaßverderberei klingen, doch möchte man wirklich einen Nachbarn wie im folgenden Fall haben? Ein Mieter feierte regelmäßig in seiner Wohnung, wobei der Partylärm das geringere Problem darstellte – denn zuletzt wurden auch...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo