Hamburger Großevents: Schlagermove & Festivals — Veranstalter trotz Corona optimistisch

·Lesedauer: 1 Min.

Die Corona-Krise sorgt besonders in der Veranstaltungsbranche für schwere Zeiten. Viele Veranstalter in Hamburg blicken aber optimistisch in die Zukunft – obwohl eines der größten Events der Stadt, der Hafengeburtstag, bereits abgesagt wurde. Bereits Mitte November hatte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) den vom 7. bis 9. Mai geplanten Hafengeburtstag erneut abgesagt. Corona in Hamburg: Hafengeburtstag erneut abgesagt Angesichts der unklaren Entwicklung der Pandemie sei es unrealistisch, im Mai eine Veranstaltung mit einer Million Besucher durchführen zu wollen. Auch die Wiedereröffnung des Fischmarkts rückte vorerst in weite Ferne. Elbjazz, Christopher Street Day und Co: Hamburgs Veranstalter optimistisch Andere Veranstalter haben ihre Pläne für 2021 aber noch nicht begraben: „Im vergangenen Jahr konnte es keine Harley Days in unserer schönen Hansestadt geben, in diesem Jahr setzen wir alles daran, das Event stattfinden zu lassen. Die Planungen laufen auf Hochtouren“, heißt es auf der Homepage der Motorrad-Tage, die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo