An Hamburger Schulen: Unterricht fällt aus: Immer mehr Lehrer fehlen wegen Corona

·Lesedauer: 1 Min.

Die Lage an Hamburgs Schulen wird problematischer. Das hat jetzt auch Schulsenator Ties Rabe (SPD) eingeräumt. Denn immer öfter gibt es Schulen, an denen etliche Lehrer in vorsorglicher Quarantäne sind, und so fällt dann für viele Klassen der Unterricht aus, selbst wenn die Zahl der Infizierten gering sei. Aktuell sind 71 Schulklassen in Quarantäne (Stand Montag). Wie viele weitere Klassen ausfallen, weil Vertretungslehrer fehlen, das weiß die Schulbehörde nicht! So gibt es an der Ida-Ehre-Schule derzeit in den Klassen neun und zehn drei bestätigte Covid-19-Infektionen. Was laut einem Brief der Schulleitung dazu führt, dass mehr als 30 Lehrkräfte in Quarantäne gehen mussten. Die Schüler von drei zehnten Klassen werden zu Hause unterrichtet. Die Schulleitung kündigt an, dass es durch die vielen fehlenden Lehrer zu Unterrichtsausfällen kommen wird. Schulen: Immer mehr Klassen wegen Corona zu Hause An der Grund- und Stadtteilschule Eppendorf gibt es laut Schulbehörde 19 positiv getestete Schüler. Weitere Fälle verzeichnen die STS Mümmelmannsberg und Max Schmeling. Zuvor war Montag die Grundschule Tornquiststraße in Eimsbüttel für zwei Wochen quasi geschlossen wurde. In mehreren...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo