Hamburger Spitzenkandidat fordert schnelle Klarheit über künftige CDU-Führung

Der Spitzenkandidat der CDU im Hamburger Landtagswahlkampf, Marcus Weinberg, fordert schnelle Klarheit über die künftige Führung seiner Partei. Es wäre "klug und für die Partei wichtig", dass sich die drei potenziellen Kanzlerkandidaten "schnellstmöglich verständigen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwochsausgabe). "Armin Laschet steht für den liberalen Flügel. Friedrich Merz für den Wirtschaftsflügel. Und Jens Spahn steht für die kommende Generation."